Logo von thomas-daden.de

Start / Blog | Homecomputer | Events | Bildergalerie | Links | Impressum

Windows ade ! Mac OS X Ahoi ...

Mac OS XIch werde kein Apple Jünger werden, aber den Wechsel von Windows 7 auf Mac OS X Leopard bzw Lion habe ich vollzogen. Anfangs habe ich mit einem Mac Mini getestet und gelernt. Durch einen Zufall bin ich günstig an einen iMac 21,5 Zoll (BJ Ende 2009) gekommen, welcher viel besser als mein alter Mac Mini ist ;-).

alte Apple-Tastatur mit weißen TastenDas erste was mir persönlich wirklich negativ aufgefallen ist, sind die Apple Tastaturen. Die neuen flachen Alu-geschrubbten Tastaturen sehen ja fein aus, aber zum Schreiben extrem unschön. Ich arbeite viel mit Laptops, aber selbst da hat die Industrie gelernt etwas mehr auf breitere Fingerkuppen und Tastendruckpunkte einzugehen. Bei diesem Thema hätte Apple ruhig über den Tellerrand schauen können bzw müssen. Ich habe mir aus diesem Grund aus der Bucht zwei Apple Tastaturen ersteigert. Ich bin zwar nicht wirklich Glücklich, aber inzwischen geht das schreiben besser von der Hand.

Auch das Kontex-Menü welches über die rechte Maustaste aufgerufen wird fehlt einem sehr schnell. Im Grunde habe ich nichts dagegen mit Tastatur Abkürzungen wie CRTL + C für kopieren zu arbeiten, aber bei Apple gibt es ja die wildesten Tastatur Shortcuts … Nein liebe Freunde, das brauch kein Mensch mehr … unter DOS oder älter hatte man kaum Mäuse im Einsatz, da machte so etwas wirklich noch Sinn, aber in der heutigen Zeit ? Mal ehrlich, die meisten von uns sind zu Mausschubsern mutiert. Man möge mich Steinigen, aber inzwischen habe ich die Apple-Maus in die Wüste geschickt und eine Microsoft-Maus angeschlossen. Respekt OS X, gleich erkannt, installiert und Einsatzbereit.

Mir wurde gesagt, man müsse Apple leben … ich sage, nein … als User beäuge ich das ganze mit Misstrauen. Apple bietet wirklich sehr viele interessante Dinge … einiges von ihren Ideen wird bestimmt bei Windows 8 in irgend eine Art auftauchen ;-). Trotzdem, ich bin gegen die Wolke … Nein, es ist mir sowas von Schnuppe ! Meine Daten möchte ich auf meine Heimischen Festplatte, ich will keine Funktionen von einen Rechner zum nächsten übers Internet abgleichen (z.B. Kontakte / Kalender). Nein Danke. Ich traue keinem über den Weg. Davon abgesehen, möchte ich auch nicht mein Privat - Kram mit meinem Beruflichen Arbeitsleben vermischen … Jedem seine Festplatte.

Ich habe nun meine ersten persönlichen „Apple Erfahrungen“ auf dem Mac Mini mit Leopard gemacht und später über den Apple Shop auf Lion geupdatet. Welch Erfahrung. Ich weiß nicht mehr, wer aus meinem Bekanntenkreis sich darüber muckiert hat, Windows könnte nicht rechnen. Teufel, Apple aber auch nicht … die Installationszeiten hatten auch einige Dimensionssprünge hinter sich! Klar, Apple kann nichts dafür das ich leider nur eine 6MBit DSL Leitung habe, aber gut sieht so etwas auch nicht aus.

Mir war gar nicht so bewusst mit wie vielen kleinen Tools ich so auf meinem Windows-Rechner gearbeitet habe. Klar bietet Apple auch ein EMail Programm an und ich war gewillt Thunderbird ebenfalls den rücken zu kehren … Pustekuchen! Ich bin mir nicht sicher, aber Apple Mail hat den Abruf meiner EMails von meinen VServer verweigert. Kein Weg zum Abruf der EMails … Da macht man 30 Minuten mit Einstellungen usw herum und bei Thunderbird hat es keine 5 Minuten gedauert. Irgendwelche Fragen noch ? Genau, Firefox hat als nächstes den Weg auf meine Festplatte gefunden. Ich gebe zu, hätte das mit Thunderbird nicht geklappt, dann hätte ich genervt aufgegeben. Ich hätte mein Laptop mit Windows XP bespielt und gut ist.

Ich arbeite viel mit Bilder / Fotos und auf meinem Windows Rechnern hatte ich immer IrfanView. Dieses Anzeigetool besticht durch eine klasse Batch-Funktion (z.B. Konvertierung) und als Anzeiger ist das Programm unschlagbar. OS X bringt auch ein Anzeiger mit, aber das Programm hat mich nicht überzeugt. Inzwischen habe ich Xee gefunden, was als Anzeiger recht brauchbar ist (zeigt auch IFF Amiga an).

Über den Automator was OS X mitbringt kann ich auch Grafiken konvertieren und umbenennen, aber bei der Konvertierung kann man kein Feintuning machen und das ist echt schade …

Als Grafikprogramme habe ich mir Pixelmator und Logoist gekauft. Mit Sicherheit brauchbare Grafikprogramme, aber was ich echt nicht begreife sind diese 1000 Fenster … das geht auf den Keks dieses hin und her geschiebe …

Zum Glück gibt es auch FileZilla unter OS X, was einem das Leben beim Thema FTP auch stark erleichtert. Ich betrachte mich immer noch nicht voll Einsatzbereit, aber der Weg ist geebnet. Fakt ist das ich einen alten Klapprechner mit Windows XP aktivieren muss, damit ich meinen AVR STK 500 und EProm-Brenner benutzen kann. Hier habe ich noch nichts sinniges unter OS X gefunden und ich gebe auch zu das ich bei diesem Thema auch keine Experimente machen möchte.

Was das Thema Emulatoren angeht ist die Welt von Mac OS X auch nicht gerade mit eine großen Auswahl bestückt. Hier haben sich zwei Dilemmas für mich ergeben. Ich als überzeugte Emu64 Nutzer kann das Programm unter Mac OS X nicht nutzen, da es ein Windows-Programm ist. Das gleich Problem habe ich ebenfalls mit WinUAE. UAE gibt es auch als OS X und Linux Umsetzung, aber hier zeigt sich das die Windows wirklich besser ist. Beim Emu64 habe ich aber Hoffnung das Thorsten Kattanek sein Programm irgendwann auf OS X umsetzten wird. Da er gerade eine Emu64 V 5.00Alpha für Windows und Linux an die Tester raus gegeben hat, habe ich dieses zum Anlass genommen mich mit Ubuntu zu beschäftigen.

Meine ersten Gehversuche habe ich unter meinen Acer Laptop gemacht und dann Ubuntu auf meinen iMac als zwei Betriebssystem installiert. Es ist schon komisch das ich die Festplatte mit der Windowsbeschriftung anklicken muss, um Linux zu starten :-)

Es sind nun gute zwei Monate rum und ich stelle für mich fest … 100% bin ich nicht überzeugt, aber ich bleibe bei Apple OS X. Was wirklich sehr schade ist, ist die Preispolitik bei Apple. Anfangs hatte ich über ein Apple Book nachgedacht, aber das Thema ist vorerst vom Tisch … Für Unterwegs muss Linux reichen, damit kann ich auch ins Internet und meine Mails abrufen.

blog/2012-08-15/windows_ade_mac_os_x_ahoi.txt · Zuletzt geändert: 2013/04/18 17:50 (Externe Bearbeitung)
 

Recent changes RSS feed Symbolbild für Impressum

Copyright 2009 - 2013 Thomas Daden